Livestreaming hat während der Lockdownphase viele Fans vor ihre Endgeräte gelockt. Richtig Geld verdient haben aber nur die wenigsten. Wo liegen die Hürden, und was sind die Lösungen? Wir schaffen einen Überblick.

Livestreaming wird sich unserer Überzeugung nach auch nach Corona als Eventformat etablieren. Durch eine Monetarisierung über eine Paywall wird im Gegensatz zu kostenlosen Youtube-Streams oder Streams auf Spendenbasis erreicht, dass Fans ein höheres Commitment zeigen und sich so signifikante Einnahmen generieren lassen.

“Was nichts kostet, ist nichts”, pflegte meine Großmutter zu sagen. Das bewahrheitet sich hier. Kostenlose Wohnzimmerkonzerte sind nicht der Anspruch der Fans; gleichzeitig sorgt die derzeitige eventfreie Zeit, dass durchaus Geld vorhanden ist, die für Kultur ausgegeben werden kann.

Wir bekommen täglich Anfragen zum Thema Livestreaming. Die häufigsten Fragen sind:

  • Wie kann ich meinen Livestream mit einer Paywall versehen?
  • Wie funktioniert die Zahlungsabwicklung, wie komme ich als Künstler an mein Geld?
  • Wie richte ich den Shop für den Verkauf von Streamingpässen ein?
  • Welche Streamingtechnologie muss ich einsetzen?
  • Welche Hardware wird benötigt?

Wenn mindestens eine der Fragen offen ist, stellt dies für viele Veranstalter oder Kunstschaffende bereits eine hohe Hürde dar, denn es gilt, seinen eigenen Content nicht nur mit einer Filmproduktion, sondern auch einem Ticketverkauf zu verknüpfen. Für viele zu viele Baustellen auf einmal.

Ängste sind unbegründet beziehungsweise die Hürden leicht abzubauen. Unser Ansatz: wir übernehmen so viel wie möglich davon, damit sich der Künstler auf seine Kunst konzentrieren kann.

Das bedeutet: wir richten einen Ticketshop ein, den Du wahlweise auf deiner Website einbinden kannst oder auf den Du einfach verlinkst. Dort werden Tickets als Streamingpass verkauft. Wir wickeln alle Zahlungen ab, per Kreditkarte und Paypal. Unser Team erstellt einen Shop-Prototypen, den wir gemeinsam abstimmen und für den Verkaufsstart finalisieren.

Wir hosten Deinen Stream, sprich: von Deiner Filmkamera sendest Du über eine Streamingsoftware (zum Beispiel das kostenlose OBS Studio) den Stream direkt zu uns und stellen Deinen Fans einen Player bereit, der nach Passworteingabe den Stream abspielt.

Du kannst Dich also voll auf den Inhalt konzentrieren. Oftmals lohnt es sich, sich für den Bereich Licht, Kamera und Ton professionelle Hilfe zu holen. Auch hier können wir Dich mit den richtigen Leuten on Kontakt bringen.

Wir sprechen mit unserem Angebot allerdings nicht nur Kunstschaffende an. Auch Musiklabels, Bühnen, Konzertlocations oder Filmproduktionsfirmen können sich mit unseren Ticketing- und Streaminglösungen wunderbar zu einem Gesamtpaket bündeln, die dem Kunstschaffenden einen Full-Service bieten.

Nimm gerne zu uns Kontakt auf, damit wir offene Fragen klären und Dir ein individuelles Angebot machen können.

Jetzt kostenloses Veranstalterkonto anlegen!

Um Snapticket.de für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen